Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
+49 (0) 61 87 - 24 9 63
info@astromann.de
VERSANDKOSTENFREIAb Bestellwert von 100€ innerhalb DE
Hersteller
Astromann Nidderau

Telefonische Beratung

Ich bin für Sie da, rufen Sie mich an!

*Mo.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr

GMK-KOLLIMATOR

Dieser Artikel ist versandkostenfrei
Lieferzeit: 1-2 Wochen
Art.Nr.: GMKKOLL
Hersteller: Unbekannt
Mehr Artikel von: Unbekannt
398,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Unbekannt

  • Details
  • Rezensionen

Produktbeschreibung

GMK-KOLLIMATOR - Aus deutscher Herstellung !

Kollimationsprüfgerät für alle Teleskope, Spektive, Objektive und Großferngläser (Binos) und Bino-Ansätze - also alle Geräte mit Spiegeln, Linsen, Prismen und/oder Schmitt-Platten. Das Gerät zeigt ungeschönt jeden Justierfehler auf der Optischen Achse und durch Drehen auch die Verkippung eines Fangspiegels. So ist der Kollimator universell einsetzbar, um Optische Geräte mit einem 31,7mm (1,25") oder 50,8mm (2") Auszug zu prüfen und optimal zu justieren. Durch Entfernen der Steckhülse am unteren Ende wird ein T2 Innengewinde (M42x0,75mm) zugänglich, dass sich hervorragend für die feste Adaption an Teleskopen oder Objektiven und sogar Spektiven eignet.

Um  die Kollimation des Linsensystems eines Refraktors zu testen, wird der GMK einfach zwischen Okularauszug und Okular gesetzt. Wichtig ist hierbei, dass geeignete Adapter verwendet werden, um jegliche Verkippung hinter dem OAZ zu vermeiden. Die Leuchtdioden erzeugen nun an den verschiedenen Linsenflächen jeweils vier Reflexionspunkte mit unterschiedlichen Durchmessern. Sind die Linsen korrekt ausgerichtet, so weisen alle Reflexionspaare ein gemeinsames Zentrum auf. Ist dies nicht gegeben, so ist je nach Abweichung eine einzelne Linse oder die gesamte Linsenzelle entsprechend auszurichten.

Ähnlich funktioniert es bei Schmitt-Cassegrain- und Schmitt-Newton-Systemen, selbst Maksutovs und Prismensysteme wie Ferngläser und Spektive sind so optimal zu prüfen und lassen sich optimal justieren. Aber auch einfache Newtons können perfekt kollimiert werden, da alle Achsen und der Okularauszug in die Messung einbezogen werden.


Der modulare Aufbau des GMK orientiert sich am T2-Astro-System von Baader Planetarium. Der wesentliche Unterschied zu den bekannten Laserkollimatoren besteht darin, dass durch die Verwendung einer achromatischen Linse im Kollimator nahezu jedes Okular zur Kollimation verwendet werden kann. Die Präzision der Kollimation kann somit nahezu beliebig gesteigert werden. Mittels vier weißer LEDs wird ein Punktquadrat in die Optik projiziert. Auf Wunsch können die LEDs gedimmt werden (optionale Ausstattung), so dass die Justierung des Teleskops auch bei Nacht vorgenommen werden kann, ohne die Dunkeladaption der Augen zu stören. Der Kollimator wird einfach in den Okularauszug des Teleskops geschoben.
      
Das Kollimationsverfahren
Das Kollimationsverfahren stützt sich auf die Spiegelung des LED-Punktquadrats an den optischen Elementen des Teleskops. Der Betrachter sieht dadurch – je nach optischem System – zwei oder drei gespiegelte Punktquadrate, die im optimalen Fall konzentrisch angeordnet sind. Bei einer dejustierten Optik sind die gespiegelten Punktquadrate gegeneinander verschoben.

Kollimationsfehler sind durch das Punktquadrat wesentlich leichter zu erkennen als durch den einzelnen Punkt eines Laserkollimators, außerdem ist die ansonsten notwendige Mittenmarkierung des Hauptspiegels nicht erforderlich. Zur Kollimation wird zunächst der Okularauszug, sofern vorhanden, in der optischen Achse ausgerichtet. Danach wird abwechselnd zuerst der Fangspiegel, dann falls möglich der Hauptspiegel ausgerichtet. Die Genauigkeit der Justage kann durch eine schrittweise Verkürzung der Okularbrennweite weiter verbessert werden. Die rotationsmittige Ausrichtung des Fangspiegels kann durch Verdrehen des Kollimators im Okularauszug überprüft werden.

Zur professionellen Vermessung und Kollimation oder einfach zur Dokumentation kann auch eine Kamera angeschlossen werden und ein Laptop oder PC zur Hilfe genommen werden, wie man auf den Bildern sieht.
 

Technische Daten

  • Alle Gewinde M42 x 0,75
  • Zwischenring-Länge  15 mm
  • 9V DC Spannungsversorgung
 

Lieferumfang

  • GMK-Kollimator                     
  • Zwischenring 15mm    
  • Okularklemme 2"
  • Anschlußkabel für 9V Blockbatterie
Batterie nicht im Lieferumfang enthalten!

Kundenrezensionen:

Schreiben Sie die erste Kundenrezension!


Diesen Artikel haben wir am 06.02.2021 in unseren Katalog aufgenommen.

Übersicht   |   Artikel 2 von 17 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Banner1
Banner2
Banner3